Tag der offenen Tür im neuen barrierefreien Schießstand des Schützenvereins Uetze am 5.8.2018

Am 5.8.2018 wird der Schützenverein Uetze seinen vollständig sanierten und nun auch behindertengerechten Luftdruckstand offiziell einweihen. Dies nimmt der Verein zum Anlass, ab 12:00 Uhr einen Tag der offenen Tür zu veranstalten, zu dem alle Interessierten herzlich eingeladen sind.

 

Der Verein hat dafür ein breites Rahmenprogramm zusammengestellt:

 

Neben einem Schauwettkampf mit den Ligaschützen zur Vorführung der neuen elektronischen Zielerfassung, wie sie vielen Uetzern noch vom Bundesligawettkampf 2017 in Erinnerung ist, wird die Dart-Sparte den neuen Dart- und Mehrzweckraum aktiv vorführen.  Bei der Jugendabteilung kann das Schießen mit Lichtpunkt- und Luftgewehren ausprobiert werden. Das “Freitagsschießen für Jedermann” der Traditionsgruppe bietet zudem ausnahmsweise sonntags die aktive Teilnahme auf dem Kleinkaliberstand an.  Daneben werden sich die  Vorderlader- und Westernschützen, das Talentnest, der Förderverein “Die SportschUETZEn”  sowie die Leistungssportler des Uetzer Vereins präsentieren. Und natürlich ist für das leibliche Wohl mit Bratwurst, Kuchen und Getränken gut gesorgt.

Die Verantwortlichen des Vereins würden sich über eine rege Teilnahme sehr freuen..

Der Schützenverein Uetze hat in 2017/18 seinen Schießstand für Luftdruckwaffen komplett saniert und auf 12 Stände mit neuester Zielerfassungstechnik umgerüstet. Die Ergebnisse können nun auch in den Aufenthaltsraum übertragen werden. Diese Arbeiten hat der Verein genutzt, um seine Gebäude mit Unterstützung des ecoSport-Programms der Region Hannover auch gleich energetisch auf den neuesten Stand zu bringen. Weiter wurde mit der Entfernung von Schwellen sowie dem Einbau einer behindertengerechten Toilette die Möglichkeit geschaffen, dass auch Rollstuhlfahrer ab sofort am aktiven Sport in Uetze teilnehmen können.  Sportschießen ist eine der wenigen Sportarten, in denen körperlich eingeschränkte Personen z.B. gleichberechtigt in Ligamannschaften mit antreten. Der Verein hat mit den Maßnahmen gerade auch sein starkes Engagement in der Nachwuchsarbeit gestärkt und sieht sich so gut für die Zukunft aufgestellt.

 

 

DA, 15.07.2018