Sarah Oehns schießt herausragende 379 Ringe bei den Landesmeisterschaften – zahlreiche Topleistungen der Uetzer Sportschützen bei den Landesmeisterschaften

Mit einem Spitzenergebnis von 379 Ringen und einem Vorsprung von 12 Ringen auf die Zweitplatzierte wurde die Uetzer Bundesligaschützin Sarah Oehns am 29.5. auf dem Bundesstützpunkt in Hannover Landesmeisterin Damen 2019 mit der Luftpistole.  Mit dem Ergebnis zieht sie gleich mit dem Landesmeister Herren, dem früheren Olympiateilnehmer Hans-Jörg Meyer.


Sarah Oehns wird Landesmeisterin mit herausragenden 379 Ringen

Dank dieser herausragenden Leistung konnte sich die 30-Jährige gemeinsam mit Marit Albrecht (6.)  und Aline Hahlbrock (7.) zudem die Silbermedaille in der gemischten Mannschaftswertung mit den Männern sichern. Damit konnten sich die drei als eines von zwei reinen Frauenteams in einem Teilnehmerfeld von 40 Mannschaften klar durchsetzen und ihre Leistungsstärke verdeutlichen .

Landesmeisterin Sarah Oehns holt sich in der gemischen Mannschaftswertung mit Aline Hahlbrock und Marit Albrecht (v.l.) auch die Silbermedaille mit der Luftpistole

Und auch beim Pistolennachwuchs aus Uetze gab es erneut Gold und Silber. In der Disziplin “Luftpistole Standard” konnte sich Marieke Lehmann ihren 2. Landesmeistertitel 2019 in der weiblichen Jugend mit 354 Ringen und ebenfalls einem deutlichen Vorsprung von 16 Ringen holen. In dieser Disziplin sicherte sich Torge Ahlers bei den Schülern auch seine zweite Silbermedaille mit 329 Ringen. Vierter wurde hier Niels-Frederik Lehmann. Lisa-Marie Bothe  war außer Konkurrenz gestartet, da sie Vorschießen musste; sie wäre sonst Dritte bei den Schülerinnen gewesen. Diese Ergebnisse bestätigen erneut die intensive Trainingsarbeit im Talentnest Uetze.

Die Bronzezeit ist dagegen bei den Kurzwaffenschützen der Vorderladergruppe des Uetzer Vereins ausgebrochen. Die Mannschaft mit Wolfgang Kostka, Karsten Kobbe und Reinhard Reh konnte sich bereits Ende Mai sowohl mit der Perkussionspistole als auch mit dem Perkussionsrevolver jeweils den 3. Platz sichern. Wolfgang Kostka wurde zudem auch im Einzel mit dem Perkussionsrevolver Dritter.

Das Treppchen knapp verpasst hat die Mannschaft mit dem “Kleinkalibergewehr 100 m”. Nur 10 Ringe trennten Anna Riechelmann, Anna-Lena Becker und Sandra Kronshage nach 90 Schüssen am Ende von den Medaillenrängen.

 

DA, 2.7.2019