Marieke Lehmann holt sich erneut Gold und Silber bei den Deutschen Meisterschaften

Die Uetzer Pistolenschützin Marieke Lehmann konnte 2018 erneut den Titel einer Deutschen Meisterin erringen. Die 15-jährige setzte sich am 30.8. bei den Deutschen Meisterschaften in der Disziplin “Standard Luftpistole” mit 360 Ringen durch und holte sich so den Titel. Für sie ist es der dritte deutsche Meistertitel innerhalb von drei Jahren.

Marieke Lehmann holt sich erneut Gold und Silber auf der Deutschen Meisterschaft 2018

Bereits am Vormittag des Wettkampftages hatte sich die Gymnasiastin in der Disziplin “Luftpistole Mehrkampf” mit 363 Ringen zudem die Silbermedaille gesichert. Hier musste sie sich nur um einen Ring ihrer Konkurrentin Nina Adels aus München geschlagen geben. Und an den folgenden Tagen lieferte die Sportlerin dann in den Disziplinen “Luftpistole” (362 Ringe) und “Sportpistole 25m”(525 Ringe) ebenfalls gute Ergebnisse ab und konnte so jeweils den 8.Platz erringen. Die Uetzerin bewies mit den gezeigten starken Leistungen, dass auch in der Jugendklasse, in der sie seit diesem Jahr schießt, weiter mit ihr zu rechnen ist.

In der Disziplin Luftpistole waren insgesamt fünf Jugendliche für Uetze am Start. Josephina Oehns konnte mit 365 Ringen und einem sehr guten 5.Platz das beste Ergebnis in dieser Gruppe erzielen. Auch Samantha Przyklenk (348 Ringe/24.) und Nina Lüders (343/30.) konnten sich gut im Mittelfeld des Teilnehmerfeldes behaupten. Lediglich Kim Lara Zeuke (333 / 43.) musste sich mit einem Platz im hinteren Tabellendrittel abfinden.

In der Schüler-Klasse traten in der Disziplin “Luftpistole” vier Starter für den Uetzer Verein an. Bei den Schülerinnen konnten sich Franziska Thürmer (176 Ringe / 14.) und Lisa Marie Bothe (172 Ringe / 26.) mit sehr guten Leistungen sicher im vorderen Drittel des Teilnehmerfeldes behaupten. Die Betreuer des Uetzer Vereins freut dabei besonders, dass Lisa-Marie damit in ihrem Zielwettkampf ihr stärkstes Ergebnis der Saison erreichen konnte. Beide Sportlerinnen stehen mit 12 Jahre erst am Anfang ihrer Entwicklung. Bei den Schülern erreichten Phillip Liebrecht (163 Ringe) und Niels Frederik Lehmann (155 Ringe) ebenfalls ordentliche Ergebnisse.

Die Uetzer Verantwortlichen sind insgesamt sehr zufrieden mit den gezeigten Leistungen ihrer Sportler/innen auf der Olympia-Schießanlage in Garching bei München. Allein die Tatsache, dass sich in den Jugendklassen erneut 6 Stamm-Uetzer für die deutschen Meisterschaften qualifizieren konnten, zeigt das hohe Niveau der Uetzer Jugendarbeit, für die der Verein zu Recht als “Talentnest” in Niedersachsen ausgezeichnet wurde.

DA, 3.9.2018